Navigation überspringen
  1. Sie sind hier:
  2. WASta

WASta

Wohnen im Alter im Kontext der Stadtentwicklung 

Über das Projekt 

Die Alterung und Ausdifferenzierung der Gesellschaft auf Grund des demographischen Wandels führen zu veränderten Anforderungen an das Wohnen. Besonders die Bedeutung unterschiedlicher Lebensstilgruppen innerhalb der Senior:innen nimmt für die Wohnungswirtschaft nach wie vor zu. Das Projekt trug im Dialog von Wissenschaft und Praxis zu einer nachfrageorientierten Anpassung der Wohnungsbestände bei.

WASta

Fördermittelgeber: Drittmittel-Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. (AiF)

Laufzeit: 07.2009 - 08.2012

Bild

Wohnen im Alter

Veränderte Anforderungen an das Wohnen

Das Projekt trug im Dialog von Wissenschaft und Praxis zu einer nachfrageorientierten Anpassung der Wohnungsbestände bei.

Methodik und Ergebnisse 

Praxispartner sind Wohnungsunternehmen. Die Zielsetzung war es, neue Ansätze der Systematisierung in Bezug auf die Wohnbedürfnisse der einzelnen Lebensstilgruppen der Senioren zu entwickeln und daraus differenzierte Anpassungsstrategien abzuleiten. Wohnen wird umfassend betrachtet und meint die Wohnung, das Wohnumfeld, wohnungsnahe Infrastruktureinrichtungen und soziale Strukturen.

Aufbauend auf dem Bedarf der einzelnen Lebensstilgruppen der Senior:innen wurden Konzepte in den Bereichen Wohnformen, wohnbegleitende Dienstleistungsangebote, nichtkommerzielle Unterstützungsformen sowie Kooperationsformen zwischen Wohnungsunternehmen und Stadtentwicklung behandelt. Von Bedeutung war zudem das zu entwickelnde Kommunikationskonzept für eine Marketingstrategie innovativer Wohnangebote für die Kundengruppe der Älteren.

Publikationen und weiterführende Materialien

  • Gädker, Julia; Sinning, Heidi; Thalheim, Katharina 2012: 50plus als Zielgruppe der Wohnungswirtschaft und Stadtentwicklung, Systematisierungsansätze, Anforderungen und Handlungsstrategien, ISP-Schriftenreihe, Bd. 4, Erfurt. (Schrift im PDF-Format)

  • Gädker, Julia; Sinning, Heidi; Thalheim, Katharina 2012: Checklisten "Altersgerechte Quartiersentwicklung" Ein Handlungsleitfaden für die Wohnungswirtschaft, Stadtentwicklung und Seniorenvertretungen, Langfassung, Erfurt. (Schrift im PDF-Format)

  • Gädker, Julia; Sinning, Heidi 2010: Wohnen im Alter und Stadtentwicklung, in: RaumPlanung, H. 149, S. 81-86. (Schrift im PDF-Format)

  • Sinning, H. 2012: Age-based neighbourhood development - challenges for sustainable cities, in: AESOP (ed.), Planning to Achieve / Planning to Avoid: The Need for New Discourses and Practices in Spatial Development and Planning. Book Abstracts (long version as accepted paper), AESOP-Congress 2012, Ankara.

Projektteam 

Projektleitung

Prof.in Dr.-Ing. Heidi Sinning

Dipl.-Ing. Julia Gädker

ehem. Wissenschaftliche Mitarbeiterin 

Dipl.-Soz. Katharina Thalheim

ehem. Wissenschaftliche Mitarbeiterin